Gate Valve

Durch Absperrschieber können Rohrleitungen vollständig geschlossen oder geöffnet und somit Wartungsarbeiten an Rohrleitungen ganz einfach bei geschlossenem Schieber durchgeführt werden. Absperrschieber haben einen vollen Durchgang und die Leitungen werden durch sie komplett abgesperrt.

Man kann, gegen einen Aufpreis, BY-Pass Ventile an den Armaturen anbringen, wodurch das Öffnen und Schließen der Absperrschieber noch einfacher wird. Diese gleichen den Druck zwischen den Keil-Seiten aus, sodass die Absperrschieber auch bei hohem Leitungsdruck leicht geöffnet werden können.

Die Absperrschieber sind für Temperaturen von -25°C bis 425°C geeignet. Weichdichtende Absperrschieber können diesen hohen Temperaturen nicht standhalten. Die metallisch dichtenden hingegen sind sehr robust und können somit vielseitig eingesetzt werden. Beispiel: Absperrschieber in Stahlausführung (Material: 1.0619 / A216 WCB)

Des Weiteren können die Armaturen in Stahl oder Edelstahl bestellt werden, mit Nenndruckstufen (LBS) zwischen Class 150 und Class 2500. Je nach Kundenwunsch kann entweder ein Flanschanschluss nach DIN Norm und ANSI Norm, ein Innengewinde oder ein Anschweißende an den Anschlüssen des Schiebers angebracht werden. Außerdem können die Sitzflächen (Sitz) mit Stellit bearbeitet werden, um somit die Lebensdauer auffallend zu verlängern, denn dadurch verringert sich Verschleiß und er wird nicht so schnell abgenutzt. Um bestimmte Werte nicht zu überschreiten, werden zur Sicherheit TA-Luft Packungen angebracht.

Die Stopfbuchspackung und die Dichtung können durch diese TA-LUFT-Dichtungen (Technische Anleitung zur Reinhaltung der Luft) ganz einfach ersetzt werden. Dies ist ganz von Ihren Anforderungen abhängig. Besonders vorteilhaft ist auch, dass die Absperrschieber auch in Explosionsschutzbereichen (EX-Bereich) angebracht werden können, denn sie sind nicht entzündlich. Der EX-Schutz wäre, falls ein Antrieb erwünscht ist, vorab zu prüfen.