Rückschlagventil

Das Rückschlagventil (Federbelastet / Spring Loaded) arbeitet in der Rohrleitung quasi autark. Die federbelasteten Rückschlagventile werden durch den Druck mittels Feder geöffnet. Reduziert sich ein bestimmter Druck, so schließt sich das Ventil.

Ebenfalls kann zur feinen Regulierung ein Regelkegel verbaut werden. Die Einbaulage in einer Rohrleitung kann horizontal oder auch vertikal erfolgen. Die Rückschlagventile sind in den Nennweiten von DN 40 bis DN 900 erhältlich.

Die Ventile sind mit Flanschanschluss nach EN 558-1 oder auch mit Anschweißende lieferbar.

Für besondere Anwendungen kann die Feder auch in Inconel Werkstoffen verbaut werden. Für einen optimalen, einfachen Einbau können wir größere Nennweiten nach Kundenwunsch mit einem Schwerlasthaken ausstatten.